Donnerstag, 21. Januar 2016

Mäuseyoga



                            Das kranke Kind muss irgendwie bespaßt werden...




                            Also habe ich eine Maus kreiert  zusammengestoppelt, die jetzt beim
                            Krankenlager ihr Unwesen treibt...
                         



                            Sie kann Yoga  und meditieren...Ommmmm
                            Bestimmt würde sie sogar ein Eka Hasta Vrksasana hinkriegen
                            oder ein Yoganidrasana
                            (hab schwierige Yogaübungen gegoogelt ... bevor noch jemand
                            denkt ich hätte Ahnung...das war erhellend, da kriegt man
                            schon vom Betrachten der Bilder "Rücken"...)
                           




                            Sie kann einbrechermäßig schleichen...




                             Allerdings fehlen noch ein paar Kleider und Juwelen
                            (wer hat schon mal von einem Einbrecher mit einem Betttuch überm
                             Arm gehört - keiner!) .    
                            
                             Vielleicht muss sie auch noch Ballett machen und Rad fahren
                             lernen...
                            


                             Material:  Sisaldraht, alte Strumpfhose, Stoffreste zum Auspolstern
  
                             (Zum Glück sind wir hier nicht bei "Geschickt eingefädelt",
                             da hängt nämlich noch ein Fädchen runter...hat ja aber KEINER gesehen.)


                             Hier verlinkt




Kommentare:

  1. Entzückend ist die Maus!lg Taija

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da möchte man sich gleich tot stellen, und mit deinem Kind zusammen gespasst werden!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine geniale Maus, die du aus deiner besten Sonntagsstrumpfhose für das arme kranke Häschen (sprich: Häs...chen, nicht HäSCHen) gezaubert hast!
    Ob allerdings "Das indische Tuch" von Edgar Wallace eine altersgerechte Bespaßung ist???
    Oder ist dein Plan, sämtliche Keime abzuTÖTEN? ;)
    Ich sehe darin einfach mal einen zur Maus mutierten Linus mit Schmusetuch. Jetzt passt es! *lach*
    Weiterhin gute Besserung wünscht euch
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Genau so zusammengestoppelt muss eine Aufheiterungsmaus sein. Sie ist e-n-t-z-ü-c-k-e-n-d... LG mila

    AntwortenLöschen
  5. Haha.. süß die Einbrechermaus ;-) LG Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Haha eine Yogamaus, die mit dem Handtuch per Anhalter durch die Galaxie reisen will. Ich bin sicher bei so viel Spass wird das Kind schnell wieder gesund. Übrigens ist meins auch seit heute krank. Den Hollundersaft habe ich schon aus dem Keller geholt und als Trostpflaster gibt es heute morgen Pfannkuchen. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Yoga.... Und so grad noch mal mehr... Tolle Idee:-)
    Gute Besserung der Patientin...
    Liebe Grüsse Adriana

    AntwortenLöschen
  8. sehr klasse, deine allzweckmaus! vielleicht sollte man die auch mal mit in den bus oder die bahn nehmen, um düster blickende zeitgenossen zu bespaßen! (ha, ha ich stell mir das gerade bildlich vor....!).
    lg und baldige besserung!
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Egli-Puppe als Maus! Man merkt, dass du den Kurs mitgemacht hast! ;-) Das dürfte doch das arme kranke Katharinchen aufheitern. Bei mir wurden heute 2 Kinder abgeholt und 2 fehlen... Scharlach...
    Will auch eine Maus. Die könnte die Zeugnisse doch sicher korrekturlesen... oder so tun als ob. Mag nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  10. Toll, die Maus! Einfach so frei Schnauze genäht?
    Yoga mach ich auch demnächst. Ob ich das so gut hinkriege wie Maus... Solche komplizierten Begriffe muss man sich da hoffentlich nicht merken!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Muhahahaha! Das ist ja eine geniale Geschichte. Und die Yogamaus ist echt der Knaller! Sensationell! Da wird das Kind bestimmt schnell wieder gesund (oder eben nicht, weil es weiterhin von der Maus bespaßt werden möchte)

    Ganz lieben Dank fürs Mitmachen und liebste Grüße zum Wochenende :*

    P.S.: Jetzt stellen wir uns vor, uns steckt ein Pinsel im Po und wir malen eine 8. Warum ich nicht mehr zum Yoga gehe...

    AntwortenLöschen
  12. Das sind doch genau die Bespaßungen, die ein Krankenlager erträglich machen. So süß!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Wunderbar deine Yogamaus. Klingt, und man sieht es ja auch, nach einer sehr lustigen Bespaßung. Die hat sich hoffentlich schon positiv auf die Genessung ausgewirkt?!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  14. Zu was einem das Leben so alles treibt z.B. die Namen von Yogaübungen nachlesen und Mäuse nähen.
    Wieso hat die eigentlich keine Augen? Besonderer künsterischer Anspruch oder nix passendes in der Schublade?
    Ich hoffe die Maus hat für Heilung gesorgt.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders künstlerischer Anspruch natürlich...na gut, hatte keine Lust mehr...

      Löschen
  15. Habe Deinen Blog eben entdeckt bei der Link-Party von der Krümelmonster AG.
    Soooo süß die Maus - überhaupt tolle Ideen.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Das ist sooooo ein schöner Post ....
    :)
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen