Samstag, 27. Mai 2017

...a handful of books....




                            Sie hat mich glücklich gemacht - die Frühlingspost von wunderbaren
                            kreativen Frauen!!!










Freitag, 26. Mai 2017

Freitagabendpost



                               Wir grillen heute.....

                               Jetzt denkt jede: "Boah echt, darüber schreibt die....nicht ihr Ernst."
                             




                              Das Exquisite daran ist: Die Grillmasterin herself grillt!!!
                              Bisher habe ich das ja gnädig dem Ehemann überlassen, aber
                              da der sich die Hand gebrochen hat, kann ich meine Talente
                              voll ausleben....

                              Und nun die Erkenntnis des Tages: Grillen ist sauleicht! Habe
                              es jetzt schon mehrfach ausprobiert....
                              Grill an, Fleisch drauf, wenden, runternehmen, hinstellen....

                              Dafür lassen sich dann die Männer feiern....und die Frauen decken
                               den Tisch und räumen ab und machen verschiedene Salate und holen
                              Getränke und dekorieren und bereiten den Nachtisch vor und holen
                              ihn und machen anschließend den Grill sauber und räumen die
                              Spülmaschine ein....und wieder aus....

                              Im nächsten Leben werde ich Mann (der sich die Hand gebrochen hat)!




Samstag, 20. Mai 2017

Blog-Regeln



                                       Für den blog habe ich mir ein paar Regeln ausgedacht,
                                       die ich jetzt strikt befolgen werde:
    
                                       1. Nie das Wort Eichhörnchenyogamatte benutzen
                                       2. Keine Posts über Wasserfarben nach 20 Uhr verfassen
                                       3. Beim bloggen immer die Uhr am rechten Hand-
                                            gelenk tragen
                                       4. Die Bloggerschere ehren
                                       5. Eierlikör ist beim bloggen tabu


                                       Mehr fallen mir gerade nicht ein, aber die Liste kann natürlich
                                       erweitert werden.

                                       Eigentlich habe ich die nächsten Wochen eher weniger Zeit
                                       zum Bloggen (bin nämlich gerade Chauffeur für Kinder UND
                                       Ehemann), deshalb wird das LEICHT....

                                       Kommentare, die das Wort Eichhörnchenyogamatte enthalten, werden ohne
                                       Vorwarnung mit dem Wort Streifenhörnchenkontenklärung oder
                                       mit dem Wort Fasanenfederanspitzmaschine in den Staub geschleudert.









Freitag, 12. Mai 2017

Gardening (nicht urban) ...


               Ich habe ja einen magischen schwarzen Daumen.
               Grünpflanzen erkennen seine Stärke und gehen sofort
               wiederstandslos ein, wenn er in ihre Nähe kommt.

               Wenn der Ehemann und die große Tochter sich nicht
               kümmern würden, herrschte hier kahle Ödnis im Haus.



               Deshalb kann ich leider zum Urban gardening nichts schreiben.

               Wir sind hier auch nicht so richtig urban, fällt mir gerade auf...
               Es gibt allerdings auch wenige MÄCHTIGE Pflanzen, die sich
               mir wiedersetzen: Löwenzahn im Hof, ein ernstzunehmender Gegner.

                Oder Efeu vom brachliegenden Nachbargrundstück  -  Mauerschaden +10
                Nicht zu vergessen Moos, der ewige Endgegner... (Eigentlich mag ich Moos
                ja, so weich, so pflegeleicht...eigentlich mag ich auch Löwenzahn und Efeu
                ist cool, wenn man schnell Deko braucht... )

                 Das dauert noch mit dem perfekt gepflegten parkähnlichen Grundstück....




               

Freitag, 5. Mai 2017

Was ich alles so zum bloggen brauchen könnte...



Was ich alles so zum Bloggen brauchen könnte:


- kleiner niedlicher Hund, dem man Hüte aufsetzen und Schleifchen anziehen könnte
- wenn schon kein Hund, dann eine flauschige Katze
- Kaninchen?


- Handmodel mit langen schlanken Fingern und topmodllierten Nägeln in angesagter Farbe lackiert,
  das immer geduldig die Teetassen für mich hält
- große Weltkarte, auf der man so die Reisebloggerutensilien ausbreiten kann und dann das  
   Handmodel mit einer Teetasse...


- Bloggerschere (ach nein, hab ich ja!...die müsste ich mal wieder ....)


- weißer oder roségoldfarbener Computer mit so einer Datumsanzeige in schwarz-weiß
- weißer oder roségoldfarbener Planer, damit es wenigstens so aussieht als hätte ich Plan von
  irgendwas
- weißer oder roségoldfarbener Nagellack fürs Handmodel

...tbc









Dienstag, 2. Mai 2017

Foxy-Frühlingsfee


                                   Kind 2 macht mir entschieden Konkurrenz....
                                   "Du machst immer nur was mit Schnee, Mama. Ich mache jetzt
                                   ein Foxy-Frühlingsvideo"

                                   Ich stelle nur noch das Rohmaterial und verspreche, es auf
                                   dem blog zu zeigen.







Freitag, 28. April 2017

Worthington Manor, oder so...


                               Wir wohnen jetzt nicht so ganz stylisch:  ziemlich viel
                               Durcheinander und noch relativ viele quietschbunte Kindersachen,
                               keine weißen Möbel (also wirklich GAR keine), ausgetretene
                               Teppiche (aber keine Orient-, die auch in einem alten Herrenhaus
                               liegen könnten), Rauhfasertapeten wohin man schaut
                               (damit hätte ich jetzt soweit kein Problem,
                               aber in Interieur-bloggerkreisen VERACHTET man
                               Rauhfaser) und außerdem sind alle unsere Sachen für das bestimmt
                               wofür sie letzendlich auch benutzt werden (keine alten Truhen als
                               Couchtisch, keine Palettenbetten, keine Geweihe, die als Garderobe
                               dienen - mit Geweihen habe ich eh ein Problem, bei meiner Oma
                               hing früher alles voll, auch ausgestopfte Fasane und so Zeug....)



                                Was also tun?
                                Man suche sich eine halbwegs präsentable Bücherecke.
                                Man drehe alle Bücher auf die verkehrte Seite (SEHR stylisch!)
                                Man vermeide beim Fotografieren, den Bildausschnitt so zu wählen,
                                dass das Chaos neben dem Bücherregal eingefangen wird.
                                Man drehe nach dem Fotografieren alle Bücher wieder zurück, weil
                                sonst muss man ja,wenn man ein Buch sucht ALLE rumdrehen und
                                sucht sich den Wolf .... lesen die Interieurqueens ihre Bücher eigentlich nicht?
                                Man frage sich kurz ob man eigentlich verrückt geworden ist, denn
                                KEIN normaler Mensch dreht seine Bücher auf "links".
                                Man beschließe, die Interieurblogger-Karriere bis zum nächsten Anfall
                                von "Möchtegern" an den Nagel zu hängen.
                                Man hat schließlich kein altes Herrenhaus.