Donnerstag, 5. Januar 2017

Zobel oder Dachs


                                   Heute mit mutmaßlich leichter Rauchvergiftung
                                   aufgewacht und beschlossen, die gestern begonnenen
                                   "Ich fotografiere Rauch-ich bin eine Künstlerin"-Experimente
                                   erst mal nicht fortzusetzen...

                                   Dafür direkt zu "Ich male Aquarell-ich bin eine Künstlerin"
                                   Phase übergegangen...




                              Nach eingehendem Studium der vorhandenen art supplies
                              erst mal eine Runde scrollaxt, denn die
                              Pinselsituation ist verheerend.



                                 Mich bei Überlegungen ertappt, ob ich eine
                                 Aquarellpalette in Blumenform brauche...
                               
                                 

                                 
                              Entschieden, dass (was die Pinsel betrifft)
                              die ZenArtRenoirKollektion sicher einen
                              Versuch wert wäre....



                               Die Beschreibung liest sich jedenfalls lustig...
                               "...egal ob sie selbst künstler sind oder Ihr liebling ist, 
                                diese außergewöhnliche qualität von handgefertigten bürsten 
                                wird inspirieren, um neue meisterwerke zu schaffen..."

 

                               "Der unverwechselbare Dachs-Mix sorgt für eine ausgewogene
                                 balance zwischen der steifigkeit des schweins und der weichheit
                                 der zobel und bietet eine ruhige elastizität für einen iängeren einsatz..."




                                Auf zum Schaffen neuer Meisterwerke mit Dachs-Mix....





Kommentare:

  1. Du bist eine Künstlerin!! Ich bin hin und weg - die Federn sind sowas von schön. Mir fehlen grad die Worte.......
    Die Übersetzung ist zum Schreien komisch! Wer lässt sowas unzensiert auf die Menschheit los? Ich lach hier Tränen 😂😂😂
    Herzlichst
    yase - die nicht mal einen Strich zeichnen kann...

    AntwortenLöschen
  2. Google-Übersetzer lass nach... Vielleicht hilft der Dachsmix mir ja auch bei den Zeugnissen...

    AntwortenLöschen
  3. wenn man deine letzten posts liest, braucht man nicht mehr zum lachyoga zu gehen. ich hab mich köstlich über foodblogger und co amüsiert!! danke.
    wie man solch wunderhübschzarte federn ohne dachszobelmarderschweif hinbekommen kann, ist mir ein rätsel.
    meine pinsel sehen im übrigen in etwa alle so aus wie der auf bild 2, außen rechts. bis auf die schweineborstendinger, die halten irgendwie immer durch.
    ich freu mich schon diebisch auf weitere meisterwerke!
    mano

    AntwortenLöschen
  4. ...diese Federn verleihen der Kunst die wahren Flügel!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. ei der daus, äh dachs ... egal, einfach wundervoll !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Boah, sind diese Federn schön geworden, bin sehr begeistert! Wie toll in türkis und grau, so zart, wahre Kunstwerke!
    Da bekomme ich sofort Lust, auch meine Pinsel zu schwingen.
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Ach bi ich froh dass du die rauchvergiftung überlebt hast und schon wieder voll Tatendrang bist. Die Federn sind dir auch ohne das steife Schwein wunderbar gelungen. Na wenn du keine Künstlerin bist!!!
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Tjaja, die Steifigkeit des Schweins… klingt irgendwie philosophisch.
    Oder nach chinesischem Tierkreiszeichen. (Dieses Jahr wird es allerdings der Feuerhahn… deshalb wahrscheinlich die Federn, nicht?) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen