Samstag, 12. Dezember 2015

Im Kühlschrank erfrieren die Kalorien...







                           Jedes Jahr im Advent rollen wir Mozartkugeln...
                           so ein paar hundert Stück...








                            ...zum Verschenken, selber essen und weil es Spaß macht....







                         



                            Es gibt bei uns keine 20 Sorten Plätzchen.









                            Aber dafür jede Menge formschöne, leckere Mozartkugeln.
                            Die enthalten alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente
                            (wenn man genug davon isst).
                            
                            











Kommentare:

  1. Oh ja, SPURENelemente enthalten sie ganz gewiss, zumindest hinterlassen sie hartnäckige (Hüft-)Spuren! *lach* Aber, wir gönnen uns ja sonst nichts (na gut, FAST nichts, hihi).
    Ich könnte mich hineinsetzen in Mozartkugeln, so lecker finde ich sie. Aber ich habe sie noch nie selbst hergestellt. Würdest du mit uns dein Rezept teilen oder ist das ein wohlgehütetes Familienrezept?
    Und ganz lieben Dank für den Tipp, dass die Kalorien im Kühlschrank erfrieren. Mensch, das hätte ich schon früher wissen sollen, dann hätte ich mir manchen Verzicht und manche Diät ersparen können! *zwinker*
    Tolle Fotos!
    Liebe Grüße und ein schönes Adventswochenende,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Einen schönen Blog hast du! Da werde ich gleich Mitglied um nichts mehr zu verpassen (vielleicht kommt ja noch ein Rezept für die Mozart Kugeln?) ich hätte noch nie daran gedacht, die selber herzustellen (vielleicht, weil es die bei uns eh an jeder Ecke zu kaufen gibt)
    Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit! :)
    Liebe Grüße,
    Stephanie

    P.s. vielleicht magst du auch bei mir mal vorbei schaun http://creativedrizzlediy.blogspot.co.at :)

    AntwortenLöschen
  3. ....lecker, locker, leicht gerollt - ich hol mir mal ein Probekugerl" aus dem Glas - Danke !
    Schönen 3. Advent,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirklich super lecker aus.....magst du uns vielleicht in das Rezept Geheimnis einweihen? Wäre total zauberhaft :-)
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hi Annette, ich habs auch nicht so mit dem Weihnachtsplätzchen backen!! Ich hab aber eine suuuper Idee für Dich! Mach eine PlätzchenParty! Wie das geht? Lad Deine freundinnen ein, jede bringt eine Keksdose mit einer Sorte Plätzchen mit. Alle Plätzchen kommen dann sortenweise auf Teller, in Schüsseln usw. Dann wird Kaffee od Tee getrunken, Plätzchen probiert und am Ende darf jede ihre Keksdose mit vielen versch. Sorten wieder füllen und nach Hause nehmen!!! Cool, nicht! Ich mach das jetzt schon zum zweiten Mal und ach was soll ich sagen: Haltbarkeitsdaten sind für Wussis!!! GlG, Karin

    AntwortenLöschen
  6. :-) Toll, wenn die Kalorien im Kühlschrank erfrieren!
    Dann weiß ich jetzt schon, wo in Zukunft unser Hüftgold lagert ;-)
    Mehrere 100 Stück?!? Respekt!
    Guten Appetit!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, wenn man nur genug davon isst! Gute Idee! Vielleicht halten die ja noch bis zu den Ferien und ich komm auf einen Sprung vorbei und unterstütze dich bei der gesunden Ernährung. Die Idee von LandHerz mit der PlätzchenParty gefällt mir! Steuere dann Lebkuchenmännchen und -häuser bei!
    Wir hören uns!
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  8. mhmmm das klingt schon verdammt lecker und wusstest du, dass nicht nur im Kühlschrank die Kalorien verschwinden, sondern auch wenn man in der Dunkelheit ißt? Warum das so ist, weiß ich nicht genau ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen