Freitag, 25. November 2016

Schlecht lackiert ist halb gewonnen...


                                       Dosen, die vormals Tabak enthielten ( noch gut !)...



                                       ...wurden von mir schlampig professionell lackiert
                                       und mit einem gepolsterten Deckel versehen.

                                       Ich sag´s mal so: eine Karriere als Maler - und Lakierer-
                                       meisterin hätte mir vermutlich nicht bevorgestanden.

                                       ...auch nix, wo man Stoffe glattziehen und die
                                      dann irgendwie faltenfrei festtackern muss.


                                     Aber auf die Polsteridee bin ich mächtig stolz und
                                     mit ein bisschen Gedöns drumherum, kann man es
                                     anschauen...

                                      (Alter Bloggerinnentrick - muss ich mal ein Bildchen
                                       dazu malen...!)






Kommentare:

  1. Polsterer heißen die mit den glattgezogenen und fetsgetackerten Stoffen. ;-) Hat mein Cousin gelernt, deswegen weiß ich das.
    Und hey, das ist ein richtiges, echtes Handwerk, drei Jahre Ausbildung und Gesellenbrief, also hast du schon echt gut hingekriegt! =)
    Sind das dann Nadelkissen mit Behälter?

    AntwortenLöschen
  2. Und du denkst, nur weil da vielleicht eine Ausbildung dahinter ist, machen die ihr erstes Stück besser?? Ich nicht.... Sieht ganz cool aus! Und was ist das jetzt ? 😕
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Dosen cool, und wenn Du vorher den Stoff bügelst, schaut es noch besser aus, grins.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen