Samstag, 26. November 2016

Samtbänder sind auch nicht billig...



                                   Irgendwo muss es bei uns schottische oder schwäbische
                                   Vorfahren geben...

                                   Adventskränze können selbst hergestellt
                                   werden - Geld gespart.

                                  Zweige gibt es in Omas Garten - Geld gespart.

                                   Deko fällt weg (ein schlichter Kranz ist sowieso viel edler)
                                   - wieder Geld gespart.






Und von dem ganzen gesparten Geld kann man sich dann einen
 neuen Adventskranzständer leisten.

Vielleicht sind die Spargene doch nicht so ausgeprägt... 










                                   Die Kinder finden es schon ein bisschen besser als letztes Jahr

Kommentare:

  1. so natur mit ein rotes samtband wunderschön * schöne adventzeit *

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön gespart!
    Hab einen friedlichen 1. Advent.
    Herzlichst Christa

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gedanklich deinen Satz anders beendet:
    "Und von dem ganzen gesparten Geld kann man sich dann NOTFALLS einen
    neuen ADVENTSKRANZ leisten." :))
    Ist aber nicht nötig! Sieht nämlich tatsächlich wesentlich grüner aus als im letzten Jahr. *gröhl*
    Nein, im Ernst, ein schöner Kranz, den ich mir mit vier Kerzen sehr gut vorstellen kann. Er erhält doch noch Kerzen, oder?
    Ob sich allerdings die feuerroten Bänder mit kleinen kupferfarbenen und weißen Sternen optisch vertragen??
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, die ganze PEINLICH Wahrheit ist...er erhält keine Kerzen, weil das Rot von den Kerzen nicht genau das Rot von den Bändern ist...und so haben wir dieses Jahr einen Kranz und stellen die Kerzen weit weg davon auf....

      Löschen
    2. Peinlich ist das ganz und gar nicht. Kerzen hätten nur von deinem perfekt gebundenen Kranz abgelenkt. ;)
      Und ein Einsatz der freiwillig helfenden Feuerwehr ist so auch nicht zu erwarten (erneut Geld gespart!).

      Löschen
  4. Na ich würd´s so sagen: nicht gespart, dafür gut angelegt :-)
    Der Ständer ist wirklich ur schön!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du aber die richtigen Priorität gesetzt.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöner üppiger Kranz - und gut angelegtes Geld!
    Schöne Zeit Dir!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt weiß ich, wie ich endlich zu einem Adventskranzständer komme!!
    Mein Problem: ich habe seit Jahren kein Grün mehr, wegen dem aufräumen Anfang des neuen Jahres (ich spare da Putzarbeit!!) und jetzt weiß ich nicht, ob ich den eigentlich bräuchte....?
    Kurz und gut: dein Post ist Hammer
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Kranz braucht keinen "Putz" - und die Kerzen sind an einem anderen Platz sicherlich auch sehr schön!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Du bist eine Sparkünstlerin ♥ Ich bin begeistert!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  10. Ein wirklich wunderschöner und edler Kranz ist es geworden!

    Liebe Grüße, Michéle

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde ihn klasse, obwohl ich schon eine gefühlte Ewigkeit keinen Adventskranz mehr hatte.
    Und Sparsamkeit ist doch nicht immer schlecht...
    Sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Du hast einen wunderschönen Kranz gemacht.Das Reisig ist genau richtig,damit der Kranz schön buschig aussieht.
    Hübsch sieht er aus .
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  13. ...ohhh, schon wieder so ein genialer Ständer, ich bin schockverliebt!!!
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. … wir haben nur "kranzförmig stehende" rote Kerzen – allerdings ungeschälte… haha! Du hast wirklich klasse Ideen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen