Montag, 18. April 2016

Nähte, Nähte , Nähte...



                                                      Auf meine ganz eigene schlampige Art
                                                      patchworke ich so vor mich hin....
                                                      (also eigentlich paperpiece ich, aber
                                                      wer will das schon so genau wissen)






                                                       Das wird noch was mit der Decke.
                                                       Mist, dass ich Teil 1 schon in ein Kissen
                                                       eingebaut habe...


Kommentare:

  1. Ich finde es unkompliziert und irgendwie mutig!
    Weiter so, die Decke wird!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. ...ich will nicht wissen 1. wie anarchistisch und chaotisch das bei mir aussähe und 2. wie winzigklein meine Decke würde...Chapeau, liebe Anette!

    AntwortenLöschen
  3. Ein bisschen Wahnsinn ist da schon dabei. Aber very cool.
    Kann man sich auch in einen Rahmen spannen und an die Wand hängen....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Also DAMIT könntest du mich jagen! Bevor Missverständnisse aufkommen: Ich meine natürlich mit der Arbeit an einer Patchworkdecke und nicht deine fertigen Teile! :)
    Ich bin dafür viel zu ungeduldig. Und hier ist wohl sehr genaues Arbeiten oberstes Gebot, damit die Linien immer EXAKT aufeinandertreffen. Oder soll das so? *gröhl*
    Teil 1 gefällt mir persönlich von der Farbwahl etwas besser (das fertige Kissen fand ich ja schon klasse). Welches Fertigmaß soll die geplante Decke denn mal haben oder sollte ich besser fragen, ob du planst, damit bis 2020 fertig zu werden? ;) Halte durch!!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Das SOLL natürlich so...das ist der KÜNSTLERISCHE touch!!!!
    Die unterschiedliche Farbwahl kommt daher, dass ich Reste vernähe und nehmen muss was da ist....
    Ehrlich gesagt rechne ich nicht wirklich mit einer fertigen Decke -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NATÜRLICH! Ich dachte mir so etwas auch schon...
      (Zu mir: "Künstlerischer touch" in mein Notizbuch als knallhartes Argument für eventuelle Nachfragen zu meinen Karten notieren!!!)
      Eine fertige Decke, hmmm, hängt auch ein wenig von deinem Restevorrat ab. ;)

      Löschen
    2. Eher von meinem Durchhaltevermögen, das BEKANNTERMASSEN großartig ist...hier kennt mich ja keiner...kann ich also mal behaupten.

      Löschen
    3. Wenn du die Decke aber nicht zu Ende bringst, dann kennen WIR ALLE dein WAHRES Durchhaltevermögen!
      (Wenn DAS jetzt kein Ansporn ist, dann weiß ich auch nicht weiter...)

      Löschen
  6. Wow toll Leistung! Ich bin eher fürs Grobe!
    Lg Karen

    AntwortenLöschen
  7. Passende Kissen zur Decke sind auch nicht zu verachten. Dann nimmt es die Farbgebung, Beschaffenheit und Musterung wieder sinnvoll auf. Gut gemacht, mein Nählieschen! Zu so etwas fehlt mir mal wieder absolut die Zeit. Heute geh ich prioritätengemäß malen. Und morgen wahrscheinlich auch... an´s Nähen traue ich mich noch nicht so wirklich. Aber: Kommt Zeit, kommt Tat.

    AntwortenLöschen
  8. Also ich finde man sieht wie du Fortschritte machst. Vielleicht kannst du die Decke ja so ähnlich machen wie das Kissen? Mit grauen Einfassungen. Dann brauchst du weniger bunte Teile.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Noch nie was von Paperpiercen gehört *schäm* aber was ich hier sehe gefällt mir richtig gut ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein schöner Effekt. Jetzt fällt mir ein, dass ich eigentlich auch schon mal paper piecen wollte. Herrje, ob ich jemals dazu komme? Solange werde ich die Fortschritte deiner Decke bewunder. LG mila

    AntwortenLöschen
  11. Oh, Du hast den Aprilblock schon fertig! Das habe ich noch vor mir- ob`s bei mir `ne Decke wird, weiss ich auch noch nicht…ich bezweifele es…mach`ich halt 12 Kissen.

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen