Dienstag, 14. Februar 2017

Wenn man morgens nur 5 Minuten früher aufstehen würde...


                                  Was könnte man damit alles machen. Die Außenfassade
                                  in Schuss bringen (vorausgesetzt man hat Concealer und so),
                                  Obst für das Frühstücksmüsli dekorativ anrichten, die Betten
                                  machen, damit es abends aussieht als ob man eine Haushälterin
                                  hätte...

                                  Das mit dem Obst habe ich mal einen Tag lang getestet und für
                                  gut befunden (genau bis zum nächsten Tag, wo ich dann
                                  wieder 5 Minuten früher hätte aufstehen müssen)...




                               Sieht man darüber hinweg, dass es auf dem Obstteller keinen
                               zentralen Punkt gibt, auf den irgendwie alles zuläuft (angeblich
                               soll man das so machen - hat mir mal eine Hauswirtschaftsmeisterin
                               gesagt),  macht es mehr her als mein normales ich matsche ein
                               bisschen Apfel in meine Haferflocken.



                     
                               Aber ein Modell für jeden Tag ist es bei mir nicht.
                               Meistens habe ich um 5:45 Uhr noch keine Lust auf
                               Dekorationskünste und so viel verschiendenes Obst haben
                               wir auch nur direkt nach dem Einkaufen da.

                               Außerdem sind große Dekorationsstücke im Müsli nervig,
                               weil man sie entweder wieder rausfischen und dann noch klein
                               schnippeln muss (glibberige bereits in Milch getauchte Mango
                               - lecker) oder man kämpft mit etwas größeren Bissen ...



                                Die ganz stylischen Zutaten fehlen bei mir völlig, Mandelmilch,
                                Chiadingsbums, Berberitzen, Quinoa und sowas.

                                Ich bin Puristin: Haferflocken und Apfel reichen mir im Alltag.
  






Kommentare:

  1. Sensationell, was du in nur 5 Minuten am Morgen appetitlich anrichtest.
    Viel länger dauert sicherlich das Fotografieren und Vorbereiten des Posts.
    Oder das Zerkauen der tellergroßen Fruchtstücke (und dabei möchte man ja noch unangestrengt ansehnlich wirken).
    Oder das Verhindern des Erstickens an selbigen.
    Oder das wortreiche Überzeugen der Kinder von diesen Vitaminbomben (in Verbindung mit ungesüßtem Müsli).
    Oder der Einsatz DER BÜRSTE...
    Mein Fazit: Die 5 Minuten sind durchaus sehr gut investiert!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unangestrengt ansehnlich fällt mir ja TOTAL LEICHT.
      So eine rot-bläuliche Gesichtsfarbe ist auch total im Kommen...

      Löschen
  2. Ich kann nicht aufstehen, wenn bei der Zeitsngabe eine 5 (🙈😨😨😨😨) ist!! Das widerspricht den Menscherrechten, das geht ga nicht, das ist unmenschlich..... Da bin ich noch kein Mensch!!
    Und dann noch Obst richten? Ohne Kaffee??? Das gäbe ein Massaker....
    Fazit: der geputzt Küche zuliebe, aus Rücksicht auf meine Mitmenschen, und aus purem Egoismus stehe ich nicht so früh auf. Echt jetzt.....
    Du hast meine tiefste Ybewinderung für deinen Früchtepost!!
    Und ich benutze jetzt die Bürste.... Auch so etwas, was mich leicht fassungslos macht....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach´das ja keineswegs freiwillig, so früh aufstehen.
      Dafür bin ich echt mit den Hühnern im Bett, sonst kann ich für nichts garantieren.

      Löschen
  3. Das Wort wäre Bewunderung.... Sorry. Der Schreck des frühen Aufstehens, du verstehst
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn! Das hätte ich morgens nicht in 5 Minuten hinbekommen. Und das vermutlich deshalb, weil mich gerade morgens Essen alles andere als reizt. Da schau ich mir doch lieber deine Fotos an und denke mir, wie schön es wäre, so spät aufzustehen, dass Essen schon eine Möglichkeit sein könnte. Nicht zu vergessen das Gehen zur Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut, sieben Minuten... du hast mich durchschaut!!!

      Löschen
  5. wie gut, dass ich nicht mehr mit der zahl 5 am morgen aufstehen muss!! und mich mit chiadingsbums und co auch noch nicht angefreundet habe. ja, apfel, allerdings ohne haferflocken. dafür mit banane und käsebrot. ich hab ja morgens zeit!!
    schönen gruß, ich geh jetzt spazieren statt das bad zu putzen.
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Käsebrot geht bei mir erst so ab zehn Uhr...

      Löschen
    2. Und spazieren statt Putzen ist ganz meine Wahl!!!

      Löschen
  6. Ooooch, ich habe auch um 6:20 keine Lust auf morgentliches Obstdekodingens und so. Bin ja froh, dass meine alten Beine den Boden und den Weg zum Bad finden. Unter der Decke ist es doch im Winter viel schöner. Ansonsten genießt jeder sein gesundes oder auch nicht so gesundes schnelles Frühstück aus der Kornflakes- oder Müslipackung. Meine Kinder essen auch nicht mehr Obst oder Gemüse, wenn es dekoriert ist oder sie es selbst zubereiten. Alles getestet, alles gescheitert. Aber naja, solange alle groß werden (naja sooo groß ist das in unserer Familie nicht ;-)) und gesund sind, ist alles im grünen Bereich. Viele Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Kinder werden irgendwie auch von Schokolade und Pizza und Cornflakes groß, aber damit kann man in Mütterkreisen nicht angeben.

      Löschen
  7. Früh fühl ich mich meist gehetzt und bin in Zeitnot, da ist nix mit schön Dekorieren. Nicht mal die Fassade. Aber frühstücken muss ich. Ein Brötchen oder (ich schäme mich ja) Kuchen, wenn vorhanden.
    LG und jetzt schon guten Appetit für morgen früh.
    Judy

    AntwortenLöschen
  8. ....ja ja, was man alles in "nur" 5 Minuten machen könnte, wenn man diese 5 Minuten auch "nur" nutzen würde - also ich bekomme jetzt Appetit und hoffe, dass sich morgen Früh "jemand nur 5 Minuten" Zeit nimmt, um so ein gut aussehendes Frühstück zu zaubern ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. schließlich kommt es ja auch auf das wesentlich an :-)
    aber schön angerichtet hast du's - ganz praktisch und schnell: mixen
    lg anja

    AntwortenLöschen
  10. hihi..
    jaa diese 5 Minuten..
    wenn er Wecker bimmelt drucke ich aud die Snooze Taste..noch 5 min.. und dann nochmal.. und nochmal ... und....
    eigentlich könnte ich mir den Wecker ja auch gleich auf später stellen ;)
    aber lecker sieht´s aus was du da angerichtet hast..
    ich würde es ja dann stückweise zum Müsli dazu essen ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. ;-) wieder sehr köstlich - dein post, aber auch dein Frühstückchen :-) Müsli und Obst schaffe ich auch. Ich beschränke mich aber auch auf Apfel, da ich eh einen Haufen Trockenobst im Müsli habe. Quinoa kommt noch oben drauf, weil ich es in gepoppter Form echt mag. Chiadingsbums ;-) und Mandelmilch hatte ich noch nie auf dem Plan. Hab's auch nicht vermisst.
    Für die "Außenfassade" verschwende ich doch keine 5 Minuten Schlaf ;-) Das würde ja nur bedeuten, dass ich abends auch 5 Minuten früher ins Bad muss, um den "Putz" wieder zu entfernen :-) Und was bitte ist ein Concealer?
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Hab mich mal wieder köstlich amüsiert über deinen Obst-Post!
    Lieben Gruß - Ulrike

    AntwortenLöschen