Freitag, 2. März 2018

Aus dem wahren Leben einer Bloggerin...





No words needed....



Kommentare:

  1. Ein Beweisfoto, dass die vereiste Seifenblase nur eine Fotomontage und gar nicht von dir war? *grübel*
    Schönes Wochenende,
    Katrin
    P.S. Solltest du mal ein irrwitziges Buch illustrieren, ICH kaufe es!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NA ja, nach Stunden s.o. habe ich dann eine kleine verwertbare gemacht (war wie eine Geburt)...

      Löschen
    2. Echt? Mit meinen Geburten würde ich keine zarten Seifenblasen assoziieren. Wohl eher Kürbisse, Melonen...
      Oder beziehst du es auf das Zerplatzen?

      Löschen
    3. Nein, die Freude, dass es ENDLICH geklappt hat...ansonsten kann ich den Melonen nur zustimmen

      Löschen
  2. Ich stimme - inklusive den Gedanken zu Geburten - absolut zu....
    ICH wollte ja auch Fotos von Seifenblasen machen. Gelang unter anderem nicht, weil: talentfrei, Unkenntnis in Bedienung des anvertrauten Apparates und einer a......kälte.
    Und jetzt ist es vorbei....
    Danke für dein Bild, Hammer!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. :-)) Danke :-)) Bin ja froh, dass es wohl doch nicht so ganz einfach war, dieses Seifenblasenfoto zu machen.
    Ich bin seit zwei/drei Jahren wild entschlossen ...
    und bin auch - wie yase - scheinbar in dieser Hinsicht völlig talentfrei ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie, die immerhin schnell aus den Hausschuhen in die Gartenschlappen schlüpft

    AntwortenLöschen
  4. mit hausschlappen ! ein hochleistung in der kälte ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hihi. Also so war das, ungefähr.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Aha! so ist das also in echt ;-)
    Herzliche Dienstagsgrüße!

    AntwortenLöschen