Montag, 17. April 2017

The jealous blogger - Aus dem wahren Leben einer anonymen Bloggerin








                             "Überall diese Ballon-oder-Zuckerwatte-schwenkenden-Instagrammerinnen!
                              Könnte ich auch...

                              .....wenn ich Ballons hätte ...

                              .... oder Instagram...

                              ...oder beides!"


                               Wie ist mir der Eiffelturm gelungen? NAAAA?
                               (Schamloses fishing for compliments-Teil 1)



Kommentare:

  1. Oha... der ist aber schön, der Turm! Du hättest deine Bloggerschere mitnehmen sollen. So ein Foto wäre dann wenigstens mal originell gewesen... statt der immer wiederkehrenden Ballons und Zuckerwatten.
    Liebe Grüße von der, die jetzt wieder zum Bodenschleifen geht, denn der Ostermontag wird beim Bodenschleifgeräteausleih nicht berechnet und die Schnäppchenjägerin in mir fand das ja so klasse... bevor sie darüber nachgedacht hat, dass dann GANZ Ostern geschliffen wird. Naja, besser als "häsliche" Osterdeko... Oder willst du meinen Hasen mal wieder sehen? Im Gerümepl?
    Egal, der zusätzliche Tag macht uns die Schleiferei tatsächlich schaffbarer (80m² lassen / ließen grüßen...).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAAA, Hase im Gerümpel!!!!
      ZEIGEN! ZEIGEN!

      Löschen
    2. Kann Tom nicht mal so sexy Bauarbeiter-Fotos für deinen blog beisteuern????

      Löschen
  2. Und, streikt das Petsonal auf dem Tutm mal wieder??
    Was hier fehlt, sind die vermaledeiten Handysticks!
    Und ganz ehrlich: selfies und insta gehen irgendwie so gar nicht....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry: der Turm ist ihm wie aus dem Gesicht geschnitten! Gut gemacht!!
      😉
      Ich nochmals

      Löschen
    2. Ich bin ehrlich gesagt versucht was instgram betrifft...

      Löschen
  3. ....der Eiffelturm hat an Stabilität gewonnen - finde ich ;-)
    - und wann lässt die endlich die Ballons mal los?!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir lernt man immer was fürs Leben, ballonschwenkende Blogger sind völlig an mir vorbei gegangen.
    Dafür kenne ich ja eine genial zeichnende anonyme Bloggerin - ist auch was wert!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Der ist dir ganz toll gelungen.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Eiffelturm? Wie? Wo? Ich befürchtete erst, das wäre eine Raketenabschussbasis und wollte schon die Nachrichten einschalten, um mich bei drohender Gefahr rechtzeitig in Sicherheit bringen zu können.
    Dann sah ich den Knoten unterhalb der Spitze und dachte mir, du hast dir sicher nur irgendwas Wichtiges merken wollen und entspannte mich gleich merklich.
    Doch als ich die vielen Luftballons sah, glaubte ich, auf einem völlig falschen Dampfer zu sein. Es handelt sich hierbei doch ganz sicher um eine überdimensionale Geburtstagskerze!
    Nein? Eiffelturm? EIFFFELTURM! Na klar! Der ist dir wirklich sehr realistisch gelungen. Klasse!
    Liebe Ostermontagsgrüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sollten eine GEHIME Verschwörungstheorie-Gruppe aufmachen. "DEr Eiffelturm, eigentlich eine GEHEIME Raketenabschussbasis"...guter erster Versuch.

      Löschen
    2. Psssst, geht klar!
      Ganz geheime Grüße von mir...
      XXX

      Löschen
  7. Also das mit den Luftballons ist irgendwie an mir vorüber gezogen ... wenigstens hab ich das mit der Blogschere mitbekommen, sonst wäre ich wirklich schon unten durch *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA, ohne Bloggerschere geht hier gar nix...aber Ballons würden der Bohne und dem Wolf bestimmt gefallen.

      Löschen