Donnerstag, 14. September 2017

Unter Einsatz meines Lebens...


...habe ich das Zubehör für diesen Post besorgt. Schon seit Tagen fahre ich an einer Stelle mit schönen großen Disteln ( kurz Echinops sphaerocephalus) vorbei.

Jeden Tag hatte ich :
- keine Lust ausgerechnet JETZT anzuhalten
- keine Zeit ausgerechnet JETZT anzuhalten
- keine Schere dabei
- keine Stelle gesehen, an der man ohne überfahren zu werden anhalten kann

Bis heute.





Das große Kind fuhr mit (die versteht sowas), das große Kind hatte eine Schere dabei (gutes Kind!) und ich hielt wild entschlossen an....




Die Pflanzen sahen vom Auto aus irgendwie zierlicher und ungefährlicher aus....



Ich bin jetzt nicht gerade reingefallen (aber fast) ...



 Dann habe ich mir fürchterlich die Hände zerstochen und DANN fing es an zu regnen als ich gerade beim Absäbeln war. Was sage ich - ein WOLKENBRUCH....ich schaffte es gerade noch ins Auto und beim Heimfahren wurden wir fast weggespült.



Eigentlich kann man die Blüten ruhig anfassen, die Blätter sind dafür ECHT fies!!!

Die Bastelschere hat es übrigens kaum geschafft, wo ist eigentlich die Bloggerschere, wenn man sie wirklich braucht...kann die nur gut aussehen oder was?



Kommentare:

  1. ...alle Strapazen haben sich gelohnt :O))
    L
    O
    V
    E
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Geschichte, auch wenn du vollen Einsatz für die Disteln bringen musstest. Die Sache mit dem immer wieder vertagen von Dingen, kommt mir bekannt vor :-). LG Christine

    AntwortenLöschen
  3. Viele verdienen ihr GELD mit AUSSEHEN! Das ist bei einer Bloggerschere nicht anders.
    Sie hat es immerhin (mal wieder) in einen Post geschafft!! (Du siehst hier eine aufmetksame Leserschaft...)
    Dein Bericht erinnert mich etwas an die Katastrophen-Berichterstattung aus Florida. Da wurde auch unter Lebensgefahr gefilmt.... Ich hoffe, deine Umstände waren nicht gar so dramatisch. Sonst wäre vielleicht ein Video ....?
    Deine Kugeldisteln sibd traumhaft! Wieso wächst das eigentlich hier nicht??
    Herzlichste Grüsse
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe diese Stacheldinger und mir sind ähnliche Gedanken gekommen, beim durch die Gegend fahren. Aber an diversen Ernte-Stellen waren immer große Zäune drumrum...
    Jetzt habe ich sie endlich im eigenen Garten angesiedelt.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, ich hau mich ab!! Aber ich kenn das, wenn einem etwas nicht mehr aus dem Kopf geht und man nicht eher ruhen kann, als bis man das gemacht hat. Auch wenn´s weh tut, oder man dabei fast drauf geht, oder man für verrückt erklärt wird... es muss einfach sein *lach*
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau...ich habe schon die nächsten schwer erreichbaren Pflanzen im Auge.... so gelbe....

      Löschen
  6. So schöne Pflanzen - an Disteln komme ich auch nicht vorbei... und wenn ich sie nicht mitnehme, weil das Taschenmesser wieder im anderen Rucksack steckt, muss ich sie immer fotografieren.
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich, was ich ohne Bastelschere gemacht hätte, vermutlich die Aktion vertagt.

      Löschen
  7. Die Bloggerschere kann echt nur schön ausschauen - wenn sie dir bei so einer schweren Arbeit ihre Dienste verweigert ... ich mein, niemand so einen großen Auftritt hier als DIESE Schere. Eingebildetes Mistding ...

    Aber die Blumen sind toll ...

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  8. Wie gut, dass Du es überlebt hast!!!Und die Distelln sind auf den ersten Bildern auch ganz grau vor Schreck....Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die sind geschockt von dem plötzlichen Standortwechsel...

      Löschen
  9. Ich lach mich schlapp! Ja, ne, immer die dekorativen Scheren, die abhauen, wenns mal wirklich was zu schnibbeln gibt! Feiglinge! Die Disteln sind herrlich! Lachende Grüße mit dicken Lederhandschuhen, Eva

    AntwortenLöschen